Jetzt aktuell: Sonderausstellung vom 30. Juli bis 1. November 2016

SCHLÖSSER FÜR DEN STAATSGAST
SCHLOSS AUGUSTUSBURG UND SCHLOSS SCHÖNHAUSEN

STAATSBESUCHE IM GETEILTEN DEUTSCHLAND

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck.

Im Mai 1965 wird Queen Elizabeth II. von Bundespräsident Heinrich Lübke mit höchsten Ehren in Bonn und Brühl empfangen: Es ist der aufwendigste Staatsbesuch in der Geschichte Bundesrepublik. Ein Jahr später ist der Generalsekretär der ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, János Kádár, in Ostberlin zu Gast, als erster offizieller Besucher im neu eingerichteten Gästehaus des DDR-Ministerrates. Zwei Staaten – zwei gegensätzliche politische Systeme – zwei Schlösser.

Die Ausstellung ist eine Zusammenarbeit zwischen der Schlösserverwaltung Brühl und der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. Gemeinsam haben wir die Nutzung zweier Schlösser als repräsentative Orte der Bundesrepublik und der DDR einander gegenübergestellt.

Öffungszeiten der Sonderausstellung 30. Juli bis 1. November 2016
  • Di - Fr täglich 9 - 12 Uhr (letzter Einlass) und 13.30 - 16 Uhr (letzter Einlass)
  • Sa, So, Feiertage 10 - 17 Uhr (letzter Einlass)
  • Montags geschlossen

Eintrittspreise der Sonderausstellung (ohne Führung
  • Erwachsene 6 € / ermäßigt 5 €
  • Familien 12 € (2 Erw. und ihre schulpflichtigen Kinder)
  • Schüler / Studierende 4 €
  • Schulklassen 2 € pro Person

Angebot für Gruppen: Geführter Rundgang durch die Sonderausstellung
  • Gruppnpreis Erwachsene pauschal 30 € (zzgl. zum Eintrittspreis)
  • Schulklassen 8 € zzgl. zum Eintrittspreis
  • Gruppengröße max 30 Personen
  • Alle Gruppenangebote nur mit vorheriger Buchung unter Tel. +49 (0) 2232 - 44 000
Impressum
Herausgeber: UNESCO-Welterbestätte Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl und Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG)
www.schlossbruehl.de / www.spsg.de
Fotos: siehe Bildunterschriften | Stand: Juli 2015 (Änderungen vorbehalten)


Bitte finden Sie hier den Flyer zur Sonderausstellung zum

Download (2334kB)

Seit 1984
UNESCO-Welterbestätte

Besucherinformation
Schloss Augustusburg


Tel.: + 49 (0) 2232 – 44 000
mail(at)schlossbruehl.de